Angebote für Kassen einholen – lass Dir von uns helfen.

Angebot

Um eine Kasse zu kaufen, gehst Du nicht in den nächsten Supermarkt (auch wenn da immer Kassen rumstehen), sondern Du bekommst meistens ein Angebot von einem professionellen Kassenhändler.

Dabei geht es meistens um drei Teile im Angebot:

  1. Zum einen das Angebot für die Kassen-Hardware (also die eigentliche Kasse) mit Drucker, evtl. Kassenschublade,
  2. dann oftmals eine getrennte Kassen-Software (die dann auf die Kassen-Hardware installiert wird)
  3. und der Installation und Einrichtung der Kasse.

Lass Dir hier unbedingt beim Einrichten der Kasse helfen, da kann vieles falsch gemacht werden. Die Profis bei der Kassenhändlern machen das seit Jahren mit viel Erfahrung und wissen hier genau, was Du brauchst).

Auf den Seiten von Kassenberatung.org findest Du viele Infos zur Auswahl von Kassensystemen. Wenn Du alle Infos gefunden hast, Die für Dich wichtig sind, dann fülle zum Schluss noch den Fragebogen für Bäcker oder Gastronomen aus.

Die Fragebogen sind thematisch aufgebaut und Du brauchst gerade mal 20 Minuten um diese auszufüllen. Damit kannst Du aber einfach viele Stunden sparen und wir machen die Vorarbeit für Dich um den passenden Kassenhändler für Dich zu finden.

Quelle Casio: Handelskasse

Quelle Casio: Handelskasse

Allergene – ein Muss an Infos seit Dezember 2015 für Kassensysteme

Allergene

Seit Dezember 2015 musst Du alle Allergene aus den 14 Allergengruppen in Deinem Geschäft kennzeichnen.

Praktisch ist es, wenn gleich an Deiner Kasse ein Allergenfilter eingebaut ist, sowie der Kunde/Gast einen Bonausdruck aus Deiner Kasse über die Zutaten auf Wunsch bekommen kann, oder am Kundendisplay ausgegeben wird.

So gibt es keine Überraschungen, wenn mal ein Kontrolleur bei Dir vorbeikommt und einen Testeinkauf macht.

Du musst Angaben über die Inhaltsstoffe aus diesen folgenden Allergengruppen machen:

  1. Glutenhaltiges Getreide, wie Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel,
  2. Krebstiere und daraus gewonnene Erzeugnisse;
  3. Eier und daraus gewonnene Erzeugnisse;
  4. Fische und daraus gewonnene Erzeugnisse,
  5. Erdnüsse und daraus gewonnene Erzeugnisse;
  6. Sojabohnen und daraus gewonnene Erzeugnisse,
  7. Milch und daraus gewonnene Erzeugnisse
  8. Schalenfrüchte, wie Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse
  9. Sellerie und daraus gewonnene Erzeugnisse;
  10. Senf und daraus gewonnene Erzeugnisse;
  11. Sesamsamen und daraus gewonnene Erzeugnisse;
  12. Schwefeldioxid und Sulphite
  13. Lupinen und daraus gewonnene Erzeugnisse
  14. Weichtiere und daraus gewonnene Erzeugnisse.

Du darfst auch Abkürzungen bei der Artikelbeschreibung und an Deiner Speisekarte oder Artikelliste verwenden. Die offiziellen Abkürzungen sind:

  1. Für glutenhaltiges Getreide
  2. für Krebstiere- und -erzeugnisse
  3. für Eier und daraus gewonnene Erzeugnisse
  4. für Fisch- und Fischerzeugnisse (außer Fischgelatine)
  5. für Erdnüsse und –erzeugnisse
  6. für Soja (-bohnen) und –erzeugnisse
  7. für Milch und Milcherzeugnisse (inklusive Laktose)
  8. für Schalenfrüchte und daraus gewonnene Erzeugnisse
  9. – nicht verwendet
  10. – nicht verwendet
  11. – nicht verwendet
  12. für Sellerie und –erzeugnisse
  13. für Senf- und Senferzeugnisse
  14. für Sesam-Samen und –erzeugnisse
  15. für Schwefeldioxid und –erzeugnisse
  16. für Lupinen und daraus hergestellte Produkte
  17. – nicht verwendet
  18. für Weichtiere wie Schnecken, Muscheln, Tintenfische und daraus hergestellte Erzeugnisse
Allergenfilter-an-Kassensystemen-Pios-Kasse

Allergenfilter-an-Kassensystemen-Pios-Kasse

Bäcker-Kasse – Wie Du ein Kassensystem für Deine Bäckerei findest.

Bäcker-Kasse

Das Kassen für Bäcker, Gastronomie oder Einzelhandel komplett unterschiedlich sein können, zeigt die Vielfältigkeit von Kassensystemen.

Speziell bei einem Kassensystem für Bäcker kommt es darauf an, dass oftmals mehrere Benutzer gleichzeitig Kunden an der Bäcker-Kasse bedienen, Lieferscheine für Großkunden ausdrucken oder Daten auch in die Software für die Produktion übermittelt werden können.

Hast Du als Bäcker mehrere Filialen, dann sollte die Bäckerkasse auch Bestellungen an der Kasse von Deinen Mitarbeitern in die Zentrale senden können. Ein weiterer wichtiger Punkt ist auch die Zeiterfassung Deiner Bäckerei-Mitarbeiter.

Viele professionelle Bäckereikassen können hier gleich die Stempeluhr in der Kasse abbilden und übertragen die Zeiten in die Zentrale bei der täglichen Abrechnung oder in Echtzeit.

Die Anforderungen für Bäckerkassen sind recht vielseitig. Am besten verwendest Du unseren Fragebogen und nimmst Dir 20 Minuten Zeit um die wichtigsten Funktionen abzufragen. Auf Basis des Fragebogens können wir Dir einen passenden Kassenhändler finden, der sich auf Deine Wünsche spezialisiert hat und ein Profi für Bäckerkassen ist.

Hier kommst Du zum Fragebogen für Dich als Bäcker um die optimale Kasse für Deine Bäckerei zu finden.

Moderne Bäcker haben auch moderne Kassensysteme!

Moderne Bäcker haben auch moderne Kassensysteme!

 

Was ist eigentlich der Unterschied von Kassensystemen und Registrierkassen?

Kassensysteme

Von Kassensystemen spricht man im Gegensatz zur klassischen Registrierkasse, wenn diese z.B. vernetzt werden können und auch Schnittstellen zu anderen Systemen, wie Zeiterfassung oder Warenwirtschaft haben.

Meistens sind Kassensysteme auf ein Betriebssystem wie Microsoft Embedded PosReady aufsetzen, das die Besonderheiten von Kassensystemen im Gegensatz zu normalen Windows Betriebssystem berücksichtigen.

So wirst Du bestimmt kein Spieleprogramm an Deiner Kasse brauchen, was oftmals Bestandteil einer normalen Windows-Version ist, aber bei PosReady nicht enthalten ist.

Bei einer klassischen Registrierkasse, hast Du hier meistens weniger Funktionen. Du sparst zwar erst einmal Geld beim Kauf gegenüber von Kassensystemen, aber dieses Geld ist an der falschen Stelle gespart. Einfache Registrierkassen können auch oftmals den Fiskalspeicher nicht permanent in der Kasse behalten und müssen jeden Monat extra weggesichert werden. Eine sinnlose Zeitverschwendung und zudem gefährlich, wenn Du mal vergessen solltest, das jeden Monat auszuwerten.

Im schlimmsten Fall verlierst Du Daten und hast bei der Steuererklärung oder einer Steuerprüfung ein riesiges Problem. Wir kennen Fälle von Steuerschätzungen von 1,5 Mio. Euro oder 850.000 Euro. Ein Kassensystem entlastet Dich hier massiv in Deiner Arbeit und lässt Dich auf Dauer ruhig schlafen.

Rechne mit einem Kassenplatz in etwa zwischen 2500 und 4500,- Euro mit Hardware, Kassensoftware, Bondrucker, Kundendisplay, Programmierung und Installation. Alles andere ist wirklich nicht sinnvoll.

Weiterhin sind die meisten einfachen Registrierkassen nicht am Internet anschliessbar und Dein Kassenhändler kann Dir meistens nicht mit Fernwartung helfen. So kostet dann jede Änderung Zeit und Anfahrten, wenn Du etwas umprogrammieren lassen möchtest. Hier sind Kassensysteme deutlich im Vorteil gegenüber der klassischen einfachen Registierkasse.

Quelle Casio Kassen SE-S100 Registrierkasse

Quelle Casio Kassen SE-S100 Registrierkasse

Orderman – oder die Kasse fernsteuern mit Funkbonieren

Orderman (Funkhandy, Funkboniersystem)

Der Anbieter Orderman steht schon fast als Synonym wie Tempo für Taschentücher, wenn Du ein Funkboniersystem für Deine Kassensysteme einsetzen möchtest.

Dabei bedienst Du Deine Kasse direkt am Tisch über eine Fernbedienung (Funkhandy, Funkboniersystem). Ideal ist es wenn bei Dir viel los ist und Du einen Schank-Kellner hast, dem Du die Orderbons gleich mit Funk übermitteln kannst und während Du noch mit Deinen Gästen die Wünsche aufnimmst.

In der Zwischenzeit kann Dein Schankkellner schon die Getränke vorbereiten kann, die Du gerade mit Funk an die Kasse geschickt hast und dort auf dem Bondrucker Deines Kassensystems ausdrucken kannst.

Orderman- Funkboniersystem für viele Kassensysteme

Orderman- Funkboniersystem für viele Kassensysteme