Wie groß sollte der Monitor für Deine Kasse sein?

Monitor für die Kasse

Achte bitte beim Kauf Deiner Kasse an einem ausreichend großen Monitor für Dein Kassensystem. Vor allem wenn Du Mitarbeiter über 40 hast, kann es durchaus hilfreich sein, wenn die Texte ausreichend groß sind und von jedem gelesen werden können.

Bei kleinen 10 oder 12″ Monitoren wie bei Tablet-Systemen, ist dies oftmals nicht gegeben. Ideal sind deshalb größere Monitore für Deine Kasse, die zudem auch mit einer Touchfunktion ausgestattet sind.

Bei der Touchfunktion achtest Du am besten darauf, dass diese auch mit einem Stift bedient werden kann, da es durchaus vorkommen kann, dass manche Mitarbeiter extrem trockene Finger haben und dann der Touch evtl. nicht richtig funktioniert.

Wenn dann der Monitor Deines Kassensystems auch mit einem Touch-Stift bedient werden kann, so hilft dies bei solchen Problemen.

Teste unbedingt die verschiedenen Monitortypen beim Kassenhändler. Ein Tablet wie das iPad ist zwar bestimmt auch ganz nett, aber sobald mal Kaffee, Wasser oder Bier über das Tablet läuft, sieht es nicht mehr so lustig aus.

Für den professionellen Einsatz muss der Monitor möglichst wasserfest oder spritzwassergeschützt sein. Für den Einsatz in Deiner Bäckerei zudem auch mit Mehlstaub umgehen können. Bei professioneller Kassenhardware ist die Glasscheibe komplett versiegelt (ohne Touchmonitor-Rand) und es kann sich eben gar kein Mehl-Staub dort festlegen, der dann nach einiger Zeit die Funktion vom Touchmonitor behindert oder gar nicht mehr funktionieren lässt.

Problem - Schmutzspalte beim Kassenmonitor. Behindert Touchfunktion bei Mehl- und Brotstaub

Problem – Schmutzspalte beim Kassenmonitor. Behindert Touchfunktion bei Mehl- oder Brotstaub

Idealer Touchmonitor für Kassen mit komplett geschlossener Glasscheibe

Idealer Touchmonitor für Kassen mit komplett geschlossener Glasscheibe