Cashregister – die Registrierkasse ist eine Amerikanische Erfindung

Cashregister

Cashregister ist der englische Ausdruck für Registrierkassen. Der Amerikaner James Ritty hat auch die erste Kasse im Jahr 1879 in Dayton in den Markt eingeführt. 1884 wurden die Rechte an dem Patent von den Ritty-Brüdern an Jacob Eckert für 6500 USD verkauft.

Eckert verkaufte darauf hin die Kassen unter dem Namen NCR (National Cash Register Company). Bis 1914 wurden schon 1,5 Mio. Registrierkassen hergestellt und NCR hatte über 95% Marktanteil in den USA.

Ab 1896 exportierte NCR auch Kassen nach Deutschland. Unter dem Namen NRK (Nationale Registrierkassen GmbH) und produzierte vor allem in Augsburg als zweitgrößtes Werk außerhalb von USA dort Registrierkassen. Aktuell hat NCR über 30.000 Mitarbeiter und macht rund 6,5 Mrd. USD Umsatz.

Als letzte große Übernahme ist bei NCR die Übernahme von Orderman bekannt. Dem Marktführer für Handheldsysteme für Registrierkassen aus Österreich, wurde 2011 in die NCR Gruppe übernommen.

Erste Registrierkasse von James Ritty erfunden 1879 in Dayton USA

Erste Registrierkasse von James Ritty erfunden 1879 in Dayton USA